Kostenloser Versand ab € 49,- Bestellwert (DE)
Versand innerhalb von 24h*
Rabatt: 2,5% ab 250€ | 5% ab 750€ | 7,5% ab 1500€
Beratung & Support +49 (0) 44 31 70 97 6 - 112
 

Kohlenmonoxid Warngerät - Alarmsensor - Batteriebetrieb - inkl. Thermometer

13644
✔ Warngerät für Kohlenmonoxid
✔ Sicherheit beim Feuer machen
✔ Warnt laut bei hoher Gaskonzentration
✔ Lange Batterie Lebensdauer
22,90 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten / kostenloser Versand ab 49€ [DE]

Sofort versandfertig
(... für aktuell noch 2 Artikel!)

2,5%
ab 250 €
Warenwert
5%
ab 750 €
Warenwert
7,5%
ab 1500 €
Warenwert
Hast Du eine Frage zum Produkt?
+49 (0) 44 35 973 65 40 schreibe uns
Kohlenmonoxid Warngerät - Alarmsensor - Batteriebetrieb - inkl. Thermometer Sicherheit mit... mehr

Kohlenmonoxid Warngerät - Alarmsensor - Batteriebetrieb - inkl. Thermometer

Sicherheit mit Feuer - Dieser Kohlenmonoxid Melder warn vor gefährlichen Gasen die beim Betrieb von Kaminen oder offenen Feuern auftreten können.

Der elektrisch-chemische Sensor reagiert programmgesteuert. Bei einem Kohlenmonoxidgehalt in der Atemlust über 300ppm reagiert der Melder sofort. Wenn dagegen der Gaswert für über 10-40 Minuten auf über 100ppm oder für über 60-90 Minuten auf über 50ppm steht löst der Alarm aus. 

Gerade beim Betrieb von Öfen oder Gaslampen in geschlossenen Räumen sollte so ein Melder nicht fehlen. Er rettet leben, denn eine Kohlenmonoxidvergiftung tritt schleichend auf und führen erst zum Einschlafen, dann zum Ersticken.

Symptome und Konzentrationen von Kohlenmonoxid:
Der CO-Melder zeigt die Kohlenmonoxidkonzentration in der Umgebungsluft im Display an. Die Anzeige
wird dargestellt in ppm (parts-per-million), also Anteile von Kohlenmonoxid in millionstel.
Bereits sehr geringe Konzentrationen über einen längeren Zeitraum können schädlich sein und ggf.
erste Symptome auslösen.
 
Die höchstzulässige Konzentration für Erwachsene gesunde Menschen beträgt 30ppm (0,003%) über 8 Stunden, die
sogenannte maximale Arbeitsplatzkonzentration.
 
Erhöhte Konzentrationen:
  • 200ppm (0,02%): Symptome wie leichte Kopfschmerzen innerhalb von 2-3 Stunden
  • 400ppm (0,04%): Symptome wie Kopfschmerzen im Stirn-Bereich innerhalb von 1–2 Stunden.Nach 2-3 Stunden breiten sich die Schmerzen im ganzen Kopf aus.
  • 800ppm (0,08%): Symptome wie Schwindel, Übelkeit, Gliederzuckungen innerhalb von 45 Minuten. Bewusstlosigkeit tritt nach ca. 2 Stunden ein.
  • 1600ppm (0,16%): Symptome wie Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit innerhalb von 20 Minuten. Der Tod tritt ca. nach 2 Stunden ein.
  • 3200ppm (0,32%): Symptome wie Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit innerhalb 5–10 Minuten. Der Tod tritt ca. nach 30 Minuten ein.
  • 6400ppm (0,64%): Symptome wie Kopfschmerzen und Schwindel innerhalb von 1-2 Minuten. Der Tod tritt ca. nach 10-15 Minuten ein.
  • 12800ppm (1,28%): Symptome Bewusstlosigkeit und Tod innerhalb von 1-3 Minuten
 
Wichtig: Der CO-Melder kann nur die Gaskonzentration direkt am Sensor messen, nicht an anderen Stellen im Gebäude. 
 
Platzierung des CO-Melders:
  • Kohlenmonoxid ist von seiner spezifischen Dichte ähnlich der von warmer Luft.
  • Der CO-Melder sollte so platziert werden, dass er über 150cm hoch, min 30cm von der Decke und 150cm von Ecken oder Hindernissen entfernt ist.
  • Dennoch sollte sich der CO-Melder so nah es denn geht am Aufenthaltsbereich bzw. Schlafbereich befinden damit im Alarmfall der Alarmton gut zu hören ist.
  • In einem Haus mit mehreren Stockwerken sollte in jedem Stockwerk mindestens ein CO-Melder angebracht sein, mindestens jedoch an, bzw. in der Nähe von, jeder relevanten und genutzten „Feuerstelle“.
 
Wo sollte der CO-Melder NICHT installiert werden:
  • Orte an denen die Temperatur unter 0°C fallen bzw. über 40° steigen könnte
  • Feuchträume wie Bad, Küche, Dusche in den 90% Luftfeuchtigkeit überschritten werden könnte.
  • In der Küche in der Nähe von Kochgeräten oder Spülbecken
  • In der Nähe von Klimaanalagen, Lüftern oder Ventilatoren.
  • In staubigen, schmutzigen Umgebungen wie z.B. Werkstätten
  • In der Nähe min. 1,5m Abstand) von elektronischen Geräten, auch Leuchtstofflampen
  • In der Nähe von Insekten. Kot und Dreck von Fliegen und anderen Insekten können den Sensor verschmutzen und eine Reaktion verhindern 
Alarmauslösung:
  • Sollte die Kohlenmonoxid Konzentration in der Luft einen potenziell gefährlichen Pegel (siehe weiter unten) erreichen, wird der Alarmton ausgelöst und die rote LED beginnt zeitgleich zu blinken.
  • Das Blinken und der Alarmton bleibt solange eingeschaltet, wie die CO Konzentration in der Luft sich nicht verringert oder Sie die TEST/MENU Taste drücken.
  • Die Test Taste deaktiviert den Alarmton, das Blinken bleibt.
  • Wenn die CO-Konzentration kleiner als 25ppm ist wechselt die Display Anzeige alle 20 Sekunden zwischen „000“ und der gemessen Raumtemperatur, also z.B. 20°C.
  • Die Anzeige zeigt die CO-Konzentration ab >25ppm an. Unter 25ppm steht im Display „000“.
  • Ab einer Konzentration von > 550ppm steht im Display „Hco“.
  • Wenn eine CO-Konzentration von 40ppm erreicht wird, wird der Alarm ausgelöst und alle 3-7 Sekunden werden die Messwerte geprüft und der Alarmton (und blinken der roten LED) aufrechterhalten.
  • Überschreitet die Konzentration 40ppm wird der Alarm alle 7 Sekunden ausgelöst.
  • Überschreitet die Konzentration 90ppm wird der Alarm alle 5 Sekunden ausgelöst.
  • Überschreitet die Konzentration 250ppm wird der Alarm alle 3 Sekunden ausgelöst.
  • Überschreitet die Konzentration 500ppm wird der Alarm alle 1,5 Sekunden bis hin zum Dauerton ausgelöst.
  • Also je höher die CO-Konzentration in der Luft desto geringer sind die Alarmton-Abstände.
  • Du kannst am Alarmsignal eine Tendenz zur Gefährlichkeit der CO-Konzentration ableiten.
  • Es kann sein das Alarm ausgelöst wird z.B. durch Rauch (der z.B. CO enthält) oder andere chemische Gase.
  • Ist die Konzentration weniger als 150ppm können sie den akustischen Alarm stummschalten durch Drücken der Test/Menü Taste abschalten, die rote LED blinkt weiter, eine neue Messung wird durchgeführt. Ist der Messwert kleiner als 150ppm bleibt der akustische Alarm 5 Minuten stumm, die rote LED weiter.
  • Nach 5 Minuten erfolgt eine weitere Messung, überschreitet der Messwert abermals die 150ppm geht der Alarm akustisch und optisch weiter.
  • Wenn der Alarm aufhört, geht der CO-Melder automatisch zurück in den Standby Betrieb. 
Reaktionszeiten bei verschiedenen Kohlenmonoxid / Luft Konzentrationen:
  • Bei 50ppm (0,003%) ca. 60-90 Minuten
  • Bei 100ppm (0,01%) ca. 10-40 Minuten
  • Bei 300ppm (0,03%) oder mehr ist die Reaktionszeit < 3 Minuten
Batteriespannung und Überwachung:
  • Der CO-Melder überprüft alle 45 Sekunden die Batteriespannung.
  • Fällt die Batteriespannung unter 3,5Volt, ertönt ein Signalton und die Power-Led (grün) blinkt durchgehend.
  • Bitte tausche die Batterie umgehend aus.
  • Im Display ist eine zusätzliche Batteriezustandsanzeige.
  • Nachdem das Batteriewarnsignal ertönt reicht die Batterieleistung noch für weitere 5 Tage
  • Bitte Batterie in dieser Zeit ersetzen!
Empfohlener Intervalltest:
  • Du solltest Deinen CO-Melder ca. alle 30 Tage testen.
  • Hierfür drücke die „Test/Menü“ Taste für ca. ,05 Sekunden, alle 3 LED leuchten auf, es ertönt das Warnsignal, 4x nacheinander.
  • Danach wechselt der CO-Melder wieder in den Normalbetrieb (zeigt „---“ im Display), wenn kein Fehler festgestellt wird.
  • Sollte ein Fehler am Melder auftreten, erscheint im Display „Err“ und die gelbe LED (Fault) leuchtet auf.
Automatik Test des CO-Melders:
  • Der CO-Melder überprüft sich selbst alle 2 Minuten, durch eine eigenständig durchgeführte automatische„Inspektion“.
  • Tritt hierbei ein Funktions- oder Messfehler auf, wird im Display „Err“ angezeigt, die gelbe LED (Fault) leuchtet und ein Warnton wird erzeugt.
  • Nach einem auftretenden Fehler prüft sich der CO-Melder weiterhin all 10 Sekunden, um temporäre Ungereimtheiten auszuschließen.
  • Kann der Fehler nicht innerhalb von 24 Stunden (vorausgesetzt die Raumluft ist OK und sauber) behoben werden, ist das Gerät defekt und muss ausgetauscht werden.
  • Ein Defekt kann zum Beispiel in der Elektronik, im Messsensor oder durch aggressive flüchtige Gase wie z.B. Alkohol auftreten. Der Sensor kann nicht repariert werden.
Alarmspeicher:
  • Nach Auslösen des Kohlenmonoxid Alarms werden die Ø Messdaten der nächsten 24 Stunden gespeichert um nach Abwesenheit einen CO Unfall belegen bzw. bemerken zu können.
  • Der Alarmspeicher kann jederzeit ausgelesen werden.
  • Drücke hierzu die Test/Menü Taste für ca. 10 Sekunden bis im Display „Ph=“ erscheint. Ein weiterer Druck auf die Test/Menü Taste zeigt Dir anschließend den höchsten gemessen CO-Wert nach der Alarmauslösung.
  • Der nächste Druck auf die Test/Menü Taste bringt Dich zu der Anzeige „24h“ - ein weiterer Druck zeigt dann den Durchschnitts-Wert der letzten 24 Stunden nach Alarmauslösung, also z.B. „82ppm“.
  • Hierbei blinkt das „ppm“ im Display.
  • Der nächste Druck auf die Taste Test/Menü lässt im Display „cLr“ erscheinen. Die Clear Funktion (Alarm Speicher leeren) kann jetzt durch gedrückt halten bis in der Anzeige „P--“ erscheint, ausgeführt werden oder mit einem kurzen Druck auf die Taste Test/Menü verlasse das Speichermenü und die Messwerte im Speicher bleiben erhalten.
  • Der Alarmspeicher wird auch nach Stromverlust, bzw. nach dem Batteriewechsel automatisch gelöscht.
Verhalten im Alarmfall:
Sollte doch der Ernstfall eintreten und der Alarm wird aufgrund einer zu hohen CO-Konzentration in der Atemluft ausgelöst, musst Du besonnen und kontrolliert darauf reagieren.
 
Jeder Alarm ist ernst zu nehmen und sollte nicht ignoriert werden!
  • Wenn die CO-Konzentration von 40ppm erreicht wird, wird Alarm ausgelöst und alle 3-7 Sekunden werden die Messwerte geprüft und der Alarmton (und blinken der roten LED) aufrechterhalten.
  • Überschreitet die Konzentration 40ppm wird der Alarm alle 7 Sekunden ausgelöst.
  • Überschreitet die Konzentration 90ppm wird der Alarm alle 5 Sekunden ausgelöst.
  • Überschreitet die Konzentration 250ppm wird der Alarm alle 3 Sekunden ausgelöst.
  • Überschreitet die Konzentration 500ppm wird der Alarm alle 1,5 Sekunden bis hin zum Dauerton ausgelöst.
  • Also je höher die CO-Konzentration in der Luft desto geringer sind die Alarmton-Abstände.
  • Du kannst am Alarmsignal eine Tendenz zur Gefährlichkeit der CO-Konzentration ableiten.
  • Prüfe die angezeigte CO-Konzentration durch Ablesen des Displays:
  • Je nach Höhe der CO-Konzentration, wenn der Alarm ertönt, öffne zu allererst so schnell es geht die Fenster und Türen (wenn möglich das verursachende Gerät abschalten!!) und verlasse dann mit allen Personen umgehend das Gebäude.
  • Begebe Dich ins Freie an die frische Luft.
  • Das Gebäude sollte evakuiert werden.
  • Ist das nicht möglich, bleibe unbedingt am geöffneten Fenster stehen, bis die Rettungsdienste eingetroffen sind.
  • Sollte jemand unter Kopfschmerzen, Übelkeit oder Benommenheit klagen nimm umgehend und unbedingt ärztliche Hilfe in Anspruch und weise die Mediziner auf eine vermutete Kohlenmonoxid Vergiftung hin.
  • Einrichtungen die ursächlich für eine Alarmauslösung waren müssen vom Fachmann / Fachfirma überprüft werden, dürfen bis dies geschehen ist auch nicht mehr in Betrieb genommen werden.
Hinweis zur Nutzung des CO-Melders:
  • Achte unbedingt darauf das alle Personen im Haushalt, bzw. Gebäude genauestes über die Funktionsweise, den Sinn und die Bedienung dieses Kohlenmonoxid Melders informiert bzw. unterwiesen sind.
  • Jeder sollte wissen was im Alarmfall zu tun ist.
  • Gleiches gilt für die Anzeichen einer Kohlenmonoxid Vergiftung.
  • Diese Anzeichen sollten jedem bekannt und bewusst sein.
Vermeidung von Kohlenmonoxid Vergiftungen:
  • Teste den CO-Melder 1x pro Monat.
  • Leere oder schwache Batterien unbedingt sofort austauschen und Gerät prüfen.
  • Nur zugelassene Verbrennungsgeräte verwenden, immer vom Fachmann installieren und regelmäßig überprüfen lassen.
  • Kamine und Rauchabzüge sollten einmal jährlich geprüft und gereinigt werden.
  • Grillen oder Verbrennen von anderen Dingen in geschlossenen Räumen ist verboten.
  • Sorge immer und überall für ausreichend Belüftung. 

 

Weiterführende Links zu "Kohlenmonoxid Warngerät - Alarmsensor - Batteriebetrieb - inkl. Thermometer"
  • Batteriebetrieben - keine externe Stromversorgung nötig
  • Betrieb über 3x 1,5V AA Mignon Batterie
  • Ein Satz Alkaline Batterien arbeitet ca. 1 Jahr
  • Warnton bei geringer Batterieleistung
  • elektro-chemischer Sensor
  • Lebensdauer max. 7 Jahre
  • Alarmlautstärke ca. 85 dB auf einen Meter
  • Taste für Funktionstest
  • Alarmauslösung: 50ppm 60-90 Minuten / 100ppm 10-40 Minuten / >300ppm innerhalb von 3 Minuten
  • Umgebungstemperatur 0-45°C
  • Luftfeuchtigkeit max. 90% RH
  • Maße 120x90x40mm
  • DIN EN50291 zertifiziert
Eigenschaften:
Batteriebetrieb: Batteriebetrieb
Typ der verwendeten Batterie: AA (Mignon)
Anzahl der verwendeten Batterien: 3
IP Klasse: IP 20
Zuletzt angesehen
CADAC Megadeal

CADAC Megadeal